Apple Pie


 Der Sommer neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu, und man kann leckere Äpfel und Pflaumen aus dem Garten genießen.

 Mit den Äpfeln aus Nachbars Garten wurde hier mal wieder gebacken, diesmal ein klassischer Apple Pie.
In den nächsten Tagen werden wir die restlichen Apfelmassen noch zu Apfelmus weiterverarbeiten, dafür eignen sich die Äpfel hervorragend. Teilweise sind echte Riesenäpfel dabei :-)


  


Vor ein paar Tagen kam hier ein Päckchen mit wunderschönen Geschirrtüchern an. Ich bin ja ein absoluter Geschirrtuch-Junkie :-) Meistens werden sie sogar zweckentfremdet und gar nicht als Geschirrtuch verwendet.  Le Jacquard Francais ist eine französische Weberei, die bekannt ist für einzigartige Küchen- und Tischkultur. Alle Textilien sind aus hochwertiger Baumwolle und Leinen gefertigt.
Ich bin wirklich begeistert von der Qualität, und den wunderschönen Motiven.



Hier das Rezept für den Apple Pie:

Für den Mürbeteig:

280 g Mehl
150 g Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eiweiß

Füllung:

700 g Äpfel
1 Zitrone
200 g Mascarpone
2 Eigelb
3 EL Zucker
1 Vanillezucker
Schale einer 1/2 Zitrone
brauner Zucker
Butter zum einfetten der Backform

Die Butter, Zucker, Eiweiß, Mehl und eine Prise Salz zu einem Mürbeteig kneten.
Für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.

Die Äpfel schälen und in kleine Scheiben schneiden, mit Zitronensaft betreufeln.

In einer Schüssel die Zutaten für die Füllung verrühren.

Den Teig ausrollen und in eine Pieform geben. Die Mascarponemasse auf dem Boden verteilen und
mit Äpfeln belegen. Mit braunem Zucker bestreuen und Butterflöckchen oben drauf geben.

Bei  200 °C für 35.40 Minuten in den Backofen.
 

Zum Kuchen gab es Zimtsahne uns ein paar Walnüsse. Noch leicht warm schmeckt der Kuchen
am leckersten.

  

  Ansonsten herrscht hier irgendwie das reinste Chaos, der Lieblingsmann hat ganz spontan angefangen, unseren Dachboden auszubauen. Eigentlich hatte ich für den Urlaub irgendwie eine andere Planung *grrrr*,
aber so langsam freue ich mich auch schon auf das Endergebnis, denn in dem einen Teil des Dachbodens kann ich mich austoben, der andere Teil gehört dem Lieblingsmann. Somit können wir oben endlich ein schönes Gästezimmer einrichten. Bis jetzt hatten wir nur ein Minigästezimmer mit einem Bett, welches wir auch als Büro nutzen. Ich werde berichten :-)

 

Seit einiger Zeit bin ich übrigens auf der Suche nach einer neuen Kamera, und ich kann mich noch nicht wirklich entscheiden, was es denn für eine werden soll. Nikon oder Canon? Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich, oder welche Kameras benutzt ihr? Derzeit habe ich eine Olympus, würde aber doch lieber wechseln.
Ich freue mich über eure Tipps!




  Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart!

Geschirrtücher: Le Jacquard Francais


Alles Liebe
Eure Maike


Garten-Upcycling-Projekt und kleine Erdbeer-Baisers


 Ich freue mich so, euch heute unsere kleine lauschige Gartenecke zu zeigen. Bisher wurde sie immer sehr stiefmütterlich behandelt, da einfach so viele andere Baustellen an standen. So langsam aber entwickelt sich unser kleiner Garten, und ich hatte Zeit mich mit der kleinen Ecke zu beschäftigen.
Das Eckchen ist wahrlich nicht groß, reicht aber um eine kleine Bank und einen Tisch aufzustellen.


 Da wir allerdings keine passenden Gartenmöbel hatten, wir aber jede Menge Holzreste, Bretter, Dachlatten etc. hier herumliegen hatten, habe ich kurzerhand aus allen Resten eine Bank und einen Tisch gebaut.
Die Tischplatte war sozusagen schon fertig, es war die Abdeckung einer Lieferung Vinylbodens :-) Sie wird sicherlich nicht ewig halten, aber ich habe noch genügend Holz, um auch hier eine neue Tischplatte zu bauen.
Wer sehen möchte, wie alles vorher ausgesehen hat, kann auf Instagram
die Vorher-Bilder sehen. Gestrichen habe ich die Bank und den Tisch dann mit einer Ebenholz-Lasur.



Hier können wir nun selbst bei etwas schlechterem Wetter draußen sitzen.
Heute gab es in unserem Eckchen kleine Erbeer-Baisers und eine erfrischende Erdbeer-Schorle.



Hier das Rezept für die kleinen Erdbeer-Baisers:

Für die Baisers:
6 Eiweiß
330 g Puderzucker
1 TL Zitronensaft
1 Vanille
Lebensmittelfarbe

für das Topping:
500 ml Cremefine Sahne zum Schlagen
500 ml Cremefine Cremefraiche
2 Vanillezucker

Das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen, nach und nach den Puderzucker dazu geben.
Den Zitronensaft und das Mark einer Vanillezucker hinzugeben. Nach belieben mit Lebensmittelfarbe einfärben. Das Eiweiß in ca. 20 cm großen Kreisen auf ein Backblech spritzen. Für ca. 1 Stunde bei 120 °C in den Backofen.

Die Baisers auskühlen lassen.

Für das Topping, die Sahne mit Vanillezucker steif schlagen, Creme Fraiche unterheben. Auf die Baisers geben und nach belieben mit frischen Erdbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren belegen.

Guten Appetit!
 



Demnächst werde ich euch mal mehr Gartenbilder zeigen, sobald hier mehr blüht :-) Das dauert hier im Norden ja meist etwas länger....


Ich wünsche Euch einen tollen Wochenstart!

Alles Liebe
Eure Maike

Noch mehr Ostern....


So früh war es bei uns noch nie so österlich, aber irgendwie hab ich nen Lauf... ;-)
Die Frühstückseier haben bei uns kurzerhand Gesichter bekommen.  Mama, Papa, Kind, sozusagen :-)



Dafür einfach die hartgekochten Eier nach Herzenslust mit einem Edding und Buntstiften bemalen.


Als Eierbecher habe ich ganz kleine Holzschachteln verwendet, die man ebenfalls passend zum Ei bemalen kann, wenn man mag. Das gute ist, man kann sie danach vielseitig einsetzen, für jeglichen Kleinkram oder als Schmuckdose....















Die kleinen Schleich-Osterhasen finde ich als Deko übrigens noch am besten :-)




So! Herr, Frau und Kind-Ei verabschieden sich nun ins Wochenende, denn da haben sie noch so einiges vor.



Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!

Alles Liebe 
Maike

DIY: Erste Ostereier und Gewinner




 Wir habe schon fleißig Ostereier ausgepustet und ein paar sind auch schon angemalt, beklebt und verziert worden! 
Einigen Eiern haben wir ein paar Buchstaben verpasst, hierzu habe ich ganz einfache Buchstabenaufkleber verwendet. 


Außerdem habe ich mal wieder meinen Serviettenkleber hervorgeholt :-)
Ich habe mir kleine Streifen schöner Serviettenmuster ausgeschnitten und auf die Mitte der Eier geklebt.



Dann haben wir noch ganz klassisch einige Eier mit Tusche oder Acrylstiften bemalt oder besprenkelt.


 Und, wie sieht es bei Euch aus? Habt ihr schon einige Eier bemalt?




Außerdem gibt es heute noch die drei Gewinner der Senseo-Cupsules-Verlosung:

1. Gewinnerin:
Manuela- Selbstgemachte Dinge

Hallo Maike,
da bin ich gerne dabei. Der Senseo Kaffe schmeckt richtig lecker. Ich verwende die Kapseln auch öfters.
Herzliche Grüße,
Manuela

2. Gewinnerin:
Kiki

 Liebe Meike,
ich hüpfe mit Anlauf in deinen Lostopf, denn bisher kenn ich nur die "Decafinatos" und die finde ich schon lecker! Gerne würde ich auch die übrigen mal probieren! Jetzt muss Senseo nur die Verpackung überdenken, dann würde ich glatt von N. umsteigen :)
Ich trinke ja auch eher Milch mit Kaffee :)
Ganz liebe Grüße,
Kiki
P:S:.Deine Fotos sind toll, ich brauch jetzt einen Latte!!!

 3. Gewinnerin:
Anja -anjaandrozeitlos
Hallo Maike
tolle Fotos und tolle Kekse. Schnell hüpfe ich noch in die Verlosungstrommel und versuche mein Glück.
Schönen Tag noch
Anja

Herzlichen Glückwunsch Ihr Lieben, schickt mir doch kurz eine Mail mit Euren Adressen!

Allen anderen, vielen Dank fürs mitmachen, und nicht traurig sein, dass es nicht geklappt hat. Die nächste Verlosung kommt bestimmt!







Ich schmeiße mich gleich mal in Schale, denn wir haben heute Kinderfrei :-) , dann gehts noch lecker Essen!
Ich wünsche Euch ein ganz wunderbares Wochenende!

Liebe Grüße
Maike

Senseo Capsules GIVEAWAY, Double Cheesecake und Kaffeekekse

  


Ich habe mal wieder gebacken :-) Und zwar einen leckeren Double Cheesecake mit Karamell-Schokoguss aus der aktuellen Lecker Bakery und ich muss sagen, der schmeckt einfach himmlisch! Da sind zwar auch mega himmlische Kalorien drin, aber die übersehen wir heute mal :-)


Seit kurzem gibt es bei uns im Haus wieder eine Kaffeemaschine, die "Alte" hatte schon vor langer Zeit ihren Dienst verweigert.... Und was soll ich sagen, ich bin begeistert von der "Neuen".
Jetzt gibt es hier die leckersten Kaffeevariationen :-), und zwar mit den neuen Senseo Capsules!



 

Die neuen Senseo Kapsel bekommt ihr 9 Varianten, von leicht bis stark, Espresso- oder Lungo Variante. Ich gehöre da eher zur Latte-Fraktion, gerne mit viiiieeeel Milch und einem Espresso oben drauf.
Deshalb habe ich gleich die neue Sorte, den Espresso Ristretto probiert, der ist für morgens genau der richtige :-)
Das beste ist, ihr könnt die Kapseln in vielen Supermärkten bekommen und müsst sie nicht online bestellen!


Passend zum neuen Kaffee habe ich am Wochenende "Kaffeekekse" gebacken, und hier kommt das Rezept:

350 g Weizenmehl
250 g Butter
50 g gemahlene Haselnüsse
50 g weiße Schokolade (klein schneiden)
2 EL Instant Kaffeepulver
2 Eier
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
1 Vanilleschote, Tonkabohne

Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verarbeiten und für ca. 1/2 Stunde in den Kühlschrank.

Den Teig ausrollen und nach belieben ausstechen. Ich habe die Kekse mit einem großen Wasserglas ausgestochen und habe ein kleines Herz "ausgeschnitten". So könnt ihr sie später auf einem Glas mit einem Strohhalm servieren.

Bei 180 °C für 10 Minuten backen!




Ansonsten finde ich auch die entkoffeinierte Variante (Lungo Decaffeinato) sehr lecker, die ich gerne Abends nochmal trinke.








Möchtet ihr auch gerne die neuen Senseo Capsules probieren, dann dürft ihr euch freuen, denn ich darf
3 x ein Paket Senseo Capsules mit je 9 Kapselvarianten verlosen!

Und so könnt ihr teilnehmen:

Die Verlosung startet sofort und endet am Mittwoch, den 5. März 2014 um 24.00 Uhr
Mitmachen darf jeder, mit oder ohne Blog!
Die Verlosung gilt für Deutschland, Österreich und die Schweiz!

Alle die einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen, nehmen automatisch an der Verlosung teil.

Wer den Link bei Facebook teilt hat doppelte Gewinnchancen!
Eine Teilnahme unter 18 Jahren ist nur mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten möglich. Der Rechtsweg ist
ausgeschlossen, eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich!

Solltet Ihr keinen Blog haben, vergesst nicht Euren Namen oder eine Email mit anzugeben.

Ihr dürft gerne das untere Bild mitnehmen!

Ich drücke Euch die Daumen und wünsche Euch viel Glück!









Liebe Grüße
Eure Maike

Schoko-Pancake mit Mangopüree


Da wir am Valentinstag arbeiten mussten und wenig Zeit für ein ausgiebiges Frühstück hatten,
gab es heute kleine Schoko-Pancakes in Herzchenform!



 Dazu gab es Mangopüree und einen Klecks Creme Fraiche.
Ich musste mir schnell welche beiseite stellen, damit ich überhaupt noch welche für die Fotos hatte ;-)

 

Die Pancakes habe ich mit Hilfe eines Keksausstechers in Herzchenform gebacken.
Das klappt wirklich sehr gut!


 Und hier kommt das Rezept:

Für die Pancakes:

4 Eier
200 ml Buttermilch
200 g Mehl
1 TL Backpulver 
1 Vanillezucker
2 El Kakao

Die Eier mit der Milch und dem Vanillezucker schaumig aufrühren. Dann langsam zum
Mehl, Kakao und Backpulver geben und kräftig
rühren. Den Teig ca. 20 Minuten ruhen lassen.
Dann die Herzen in der Pfanne langsam ausbacken.

Für das Mangopüree:

1 reife Mango
1 Orange
1 El Limettensaft
1 Vanillezucker

Die Mango schälen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Saft der Orange und dem Limettensaft alles schön einkochen lassen. Vanillezucker nach Geschmack hinzugeben. Kurz pürieren, fertig!

 





 Die kleinen Wabenbälle vom Schweden eignen sich übrigens Prima um sie an einem kleinen Holzspieß zu befestigen!




 
 

So, wir werden es und heute mal ein bisschen gemütlich machen. Und was macht Ihr so?







 Ich wünsche Euch einen wunderschönen Sonntag!

Alles Liebe
Maike