Dänemark ° Langeland ° Rudkøbing ° Teil 2




 

Heute nehme ich euch mit nach Sevendborg und Troense. Svendborg ist nach Odense die
zweitgrößte Stadt auf Fünen und liegt im Süden Fünens.
Wir haben einen kleinen Stadtbummel durch Svendborg gemacht und uns das Hafenviertel
angeschaut. Es ist wirklich ein bezaubernder kleiner Ort, mit vielen kleinen Geschäften
mit feinsten Dekoartikeln :-) Ich sag euch, es ist ein Himmelreich für alle Dekojunkies :-)

 


Auf unserem Rückweg haben wir einen Abstecher nach Troense auf die Insel Tåsinge gemacht.
Hier haben wir Valdemars Schloss besichtigt. Leider durfte man im Schloss selber keine 
Bilder machen. Eine Besichtigung lohnt sich aber in jedem Fall. Für die Kinder gab es
kleine Rätsel durchs Schloss (auch in Deutsch) Die Kinder hatten sehr viel Spaß und fanden
das Schloss sehr beeindruckend. Direkt am Schloss gibt es auch einen wunderschönen Strand,
den ihr benutzen dürft, wenn ihr euch ein Schlossticket gekauft habt.

 

Ich muss sagen, dass ich Svenborg noch schöner fand als Odense, was wohl an der schönen Lage
des Hafenörtchens liegt. Die kleinen dänischen Häuser und Villen schmiegen sich an die Hügel und vom
Hafen hat man einen beeindruckenden Blick über Svendborg.



In Svendborg am Hafen gab es eine coole Strandbar, zu der sich ein abendlicher Besuch sicherlich lohnt.
Wer es etwas edler möchte, geht gegenbüber im Pakhuset essen.
Wir sind mit den Kindern in Jensens Bøfhus essen gewesen, eine sehr familienfreundliche Kette,
mit guten Preisen, bei der es gerade zum Mittagstisch gute Angebote gibt.





 


 









Leider hatten wir keine Zeit mehr, uns den schönen Ort Troense anzuschauen und sind
"nur" mit dem Auto durchgefahren, aber allein dies war schon ein Traum. Ein ganz süßer Ort!







Der Strand in Emmerbølle:


Hier sind noch ein paar Bilder aus Nyborg:





Im nächsten Dänemark Post zeige ich euch unsere Ferienwohnung.

Alles Liebe
Maike
♥♥♥







Eine neue Liebe °Dänemark ° Langeland ° Rudkøbing ° Teil 1


Es war für uns der erste Dänemarkbesuch und ich kann euch sagen, eigentlich
hatte ich nicht vor, zurück zu kommen (Ich wurde gegen meinen Willen wieder mit nach Hause genommen...ts)
Ich habe mich auf der Stelle schockverliebt!
So ein schönes Land, schöne und nette Menschen, traumhafte Häuser und
weltschönste Landschaften!

 

 An jeder Ecke habe ich mich neu verliebt! Wir haben eine Woche auf der verträumten Insel
Langeland in Rudkøbing verbracht. Rudkøbing ist der größte Ort der Insel und
ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge auf Langeland, aber auch nach Fünen.
Fünen ist dirket über eine Brücke erreichbar und man ist schnell in Svenborg, Nyborg oder Odense. 
Die Anreise nach Langeland ist schon ganz schön lang gewesen, aber es hat sich gelohnt!


 Überall auf der Insel könnt ihr am Straßenrand vor den Häusern, Obst, Gemüse,
Honig oder Marmelade kaufen.
 




 Auf Langeland selbst verläuft unter anderem die "Mageritenroute", dies ist eine Route 
mit einer besonderen, landschaftlichen und reizvollen Natur, Attraktionen, malerischen
Bauerndörfern, Mühlen, Schlössern und Burgen. Es macht einfach nur Spaß sie entlang zu fahren
und die Aussicht zu genießen!

 

Ein paar besonders schöne Orte haben wir uns angeschaut, haben aber auch ein paar Tage 
Strandurlaub gemacht. Denn wir hatten auch drei schöne Tage voller Sonne, perfekt
für den Strand in Emmerbølle. In Emmerbølle findet ihr einen schönen 
Natur-Sandstrand, der an einen Campingplatz grenzt, so dass ihr auch sanitäre Anlagen und einen
kleinen Kiosk findet, was für Strandbesuche mit Kindern besonders wichtig ist, wie ich
finde. Der Strand war in keinster Weise überfüllt, eher im Gegenteil, waren es sehr wenig Besucher
für die sonnigen Tage.


 

Am südlichsten Punkt der Insel findet ihr die Dovnsk Kint, eine steile Küstenlandschaft mit einem 
langen Steinstrand. Hier könnt ihr stundenlang nach "Hühnergöttern", den kleinen Lochsteinen
suchen, ihr werdet sicherlich viele finden.

Auf der östlichen Seite der Insel findet Ihr den Ort Spodsbjerg, hier her haben wir nur
einen kleinen Abstecher gemacht, da es ein sehr regnerischer Tag war.
Wir haben dort aber sehr leckeren frischen Fisch gegessen, direkt gegenüber des
Fähranleger gibt es eine kleine Fischbude, von der ihr den Ausblick auf die großen Fähren
genießen könnt.



Besonders hat es mir der Ort Tullebølle angetan, der ziemlich genau in der Mitte der Insel liegt.
Wir haben ihn immer durchquert, auf unserer Fahrt zum Strand. Hier lohnt sich ein kleiner Spaziergang
durch die Straßen, um sich die kleinen Fachwerkhäuser, Stockrosen, wunderschöne Gärten
und verträumten Gassen anzuschauen.






In den nächsten Tagen bekommt ihr den nächsten Teil aus unserem Dänemark Urlaub zu sehen,
dann nehme ich euch mit nach Svendborg und an den Strand.
Habt eine feine Woche Ihr Lieben!

Alles Liebe
Maike
♥♥♥


 




°Urlaubsreif° und Tipps für die Reise mit Kindern


 

Also, ich bin dann Reif für die Insel ;-) und startklar für unseren Urlaub.
Auch wenn das Wetter es wohl noch nicht mitbekommen hat....da ist definitiv noch
viel Luft nach oben!
Für die Autofahrt bin ich auf jeden Fall schon gerüstet.
Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie langweilig ich früher die langen Autofahrten fand
und bereits im nächsten Ort fragte, wann wir denn da seien...(kennt wohl jeder..)
Im Gegensatz zu früher, haben es unsere Kinder heute wirklich gut, es gibt DVD-Player, MP3-Player,
Spielekonsolen etc. die die lange Autofahrt verkürzen. Davon habe ich früher nur geträumt ;-)
Aber natürlich gibt es noch Bücher, Spiele, Malblöcke, die damals wie heute immer
noch angesagt sind.


 In diesem Jahr haben wir eine Freundin von Lilli in den Urlaub eingeladen,
und sie freut sich sehr darüber, denn als Einzelkind ist es eben doch schön, wenn ein
anderes Kind als Spielgefährte dabei ist.


 Für die Reise habe ich beiden Kindern ein Reisetagebuch gekauft, in dem sie schon vor Beginn
der Reise viele Dinge festhalten können. Es gibt wirklich ganz süße Reisetagbücher extra für Kinder.
Außerdem habe ich altersgerechte Rätselblöcke besorgt. Aus der Bücherei habe ich
ein paar zusätzliche Spiele und Bücher ausgeliehen, damit auch bestimmt keine langeweile
aufkommt. Als Überraschung gibt es noch ein neues Hörbuch der Drei ???, die wir
alle sehr gerne hören ;-)
Das ganze habe ich in eine Aufbwahrungsbox mit Deckel (ähnlich wie ~diese~) gepackt,
die gut auf den Rücksitz zwischen beide Kinder passt, so ist alles gut verstaut, und oben
drauf können Spiele gespielt werden.



 Aus der Bücherei habe ich auch unseren Dänemark-Reiseführer, in dem ich schon im Vorfeld viel 
geblättert und mir meine Ausflugsziele rausgesucht habe .

 

Da unser Auto nicht das größte ist, und das Gepäck etwas begrenzt ist, habe ich unsere
Sachen in Vakuumbeutel (ähnliche ~hier~) verpackt. Ich habe die Beutel in Größe unsres Kofferraumes 
bestellt und kann sie so ganz einfach stapeln. Natürlich geht das nur, wenn ihr am Urlaubsziel
auch einen Staubsauger habt, damit ihr das Gepäck auch für die Rückreise so präparieren könnt ;-)
Damit reduziert ihr das Volumen des Gepäcks mal locker auf die Hälfte!
Den Tipp habe ich von meiner Arbeitskollegin und muss sagen, er ist echt goldwert!


Hier nochmal einige Ideen für eine entspannte Urlaubsreise mit Kindern:

  • Bücher, Spiele, CD´s, DVD´S (könnt ihr alle aus der Bücherei ausleihen, und müsst sie nicht unbedingt neu kaufen)
  • Die Spiele sollten "Autotauglich" und nicht zu groß sein
  • Reisetagebücher
  •  Rätselblöcke
  • Malblöcke und Stifte
  • Kleine Knabbereinen für ein kleines Picknick auf der Rückbank
  • DVD Player/MP3-Player/Spielekonsolen
  • ggf. Vakuumbeutel  für Gepäck
  • Stauraumboxen


 

 

 Habt ihr noch ein Tipps für mich, wie man die lange Fahrtzeit verkürzen kann?
Ich freue mich, wenn ihr sie mir unter diesem Post verratet.

Ich wünsche Euch allen einen zauberhaften Urlaub!

Alles Liebe
♥♥♥
Maike


°ABC° DIY Kleine Schlüsselmännchen


 

Bald ist es wieder soweit, die Erstklässler werden eingeschult. Bei uns ist es nun schon
unglaubliche 3 Jahre her, und ich kann es kaum glauben!
~Hier~ findet ihr alles zur Einschulung von damals.
In diesem Jahr wird meine kleine Nichte eingeschult und ich habe mir
Gedanken gemacht, was wir zur Einschulung schenken können.
Falls ihr in den nächsten Wochen auch zu einer Einschulung eingeladen seid, dann
habe ich hier ein paar Geschenkideen und ein kleines DIY für euch. 
Ich muss sagen, die schönsten Teilchen habe ich damals und auch heute bei ~Dawanda~ gefunden. 
Hier findet ihr viele herzgemachte Dinge, die selbstgemacht sind und eben
etwas ganz besonderes sind. Schaut euch einfach ~hier~ um, und erstellt euch eure
persönliche Wunschliste, mit Dingen über die ihr euch als Kinder auch sehr
gefreut hättet.


Hier die schönsten Geschenkideen für Kinder zur Einschulung:

  • Stempel (in allen Varianten, von A-Z Stempeln, Adressentempel, Klassenstempel etc.)
  • Adressaufkleber
  • Das 1x1 in Würfeln 
  • ABC Poster (zum üben der Buchstaben)
  • schöne Schreibhefte und Stifte
  • Briefpapier
  • Lernspiele (z.B. Was ist Was oder TipToi)
  • Schlüsselanhänger
  • kleine Geldbörsen (zum Kaufen kleiner Leckereien in der Schule)
  • Brotboxen und Trinkflaschen
  • Ketten/Armband mit Namen
  • Poesiealbum/Freundschaftsbuch
  • Turnbeutel (vielleicht sogar selbstgemacht)
  • Kissen
  • Tafel
  • Kreide
  • erste Lesebücher
  • Globus
  • Armbanduhr
  • kleinen Spiele für den Schulhof (Gummitwist, Jojo, Springseil, Flummi, Geduldsspiele)
  • Furzkissen :-) (hatte Lilli auch in der Schultüte und fand es mega witzig)
  • Hörbücher
  • Kuscheltier (Sorgenfresser)
  • Schreibtischunterlage, Schreibtischlampe, Memoboard 
  • Malbücher, Rätselhefte



 


Ich habe bereits vor ein paar Jahren eine große Tafel bei uns im Flur angebracht, welche sich 
wirklich bewährt hat. Hierfür habe ich mir im Baumarkt eine Holzplatte auf Maß zuschneiden lassen
und sie mit Tafellack gestrichen.Sie ist immer noch aktuell und die Kinder spielen sehr gerne damit.
Liebendgerne spielen sie Lehrer und Kind :-), was echt lustig ist, wenn man sie dabei beobachtet :-)


Da viele Kinder auch einen Schlüssel (sei es der Fahrradschlüssel/Haustürschlüssel) mit zur Schule
nehmen müssen, finde ich schöne Schlüsselanhänger immer eine praktische Idee. 
Vor allem könnt ihr euch hier kreativ austoben und die Anhänger selber basteln.
Ich habe kleine Figuren aus Holzperlen gebastelt. Beim "Mädel" habe ich eine Quaste
angehängt und für das "Männchen" habe ich kleine Filzkugeln verwendet. Die Quaste habe ich
aus Wollresten hergestellt und mit einem Dekoband, welches ich einfach mit Heißkleber angebracht
habe, verziert. Ihr fädelt einfach alles auf und verseht es mit einem Schlüsselring.







 

Als nächstes stehen bei uns die Reisvorbereitungen an, von den ich euch diese Woche noch berichten 
werde. Hilfreich ist, dass ich schon Urlaub habe und alles streßfrei vorbereiten kann :-) 
Aber dazu in den nächsten Tagen mehr.



Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart.

Alles Liebe
 ♥♥♥
Maike